DSGVO flat 4 kmu | Blog

Datenschutz = Bedrohungslagen vermeiden

Cookies | wenn da nicht das X wäre.

Fragt sich, wie erkennt der Laie, ob ein Cookie-Hinweis richtig zu bedienen ist, oder gar korrekt oder zulässig ist. Das Häkchen jedenfalls muss weg oder das Kästchen mit Häckchen. Wenn nun kein Kästchen da ist, entweder mit oder ohne Häkchen, bleibt noch ein Button mit OK drauf und daneben noch ein Feld zum lesen. Dann gelangst man entweder auf die Datenschutzerklärung, was dann auch nicht ok ist. Oder es poppt ein Fenster auf mit noch mehr Text zum einfach nur lesen und zum draufdrücken. Also irgendwie muss man ja den HInweis nun wegbringen, denn der verdeckt entweder das Menü oder den Footer. Manchmal verdeckt er auch die Mitte des Bildschirm. Dann klick man irgend wohin und der HInweis ist weg, und man weiß gar nicht, wo er denn jetzt ist, um was anzuklicken,vorallem nicht, ob der Cookie oder die Cookies jetzt an oder aus ist oder sind. Stellt sich die Frage, wie man jetzt wieder an den HInweis kommt. In der Not löscht man am besten die ganze Seite weg und ruft sie wieder auf und hofft, dass der HInweis wieder kommt, zum Cookie aus oder anschalten. Jetzt muss ich also wieder gucken, ob das Häkchen an dem Kästchen ist, weil die Webseite ja möglicher Weise unsicher ist, wenn da noch keiner das Häckchen in dem Kästchen weg repariert hat. Als ist schon mal alles verdächtig und man denkt, das der sich mal nicht erwischen lässt. Ob man ihm denn nicht besser mal Bescheid gibt, bevor es Ärger gibt. Aber nachher denkt der, ich würde mir hier was anmaßen, also muss er gucken, wie er klar kommt mit seine Häkchen im Kästchen.

Jetzt geht die Indiziensuche aber weiter, weil man hat ja gehört, dass oben links das kleine Schoss sein soll, denn wenn nicht, steht da ein Ausrufezeichen, dann nämlich ist die Seite echt gefährlich. Da liest man "Die Verbindung zu dieser Seite ist nicht sicher", Angreifer können Kreditkartennummern und Passwörter stehlen. Man sich reflexartig entsinnt, dass da ja auch eine Notiz mit Passwörten auf den Handy steht oder ein Zettelchen am Küchenschrank, innen drin. Egal ob Ausrufezeichen oder Schlösschensymbol. Wenn man da drauf klickt, wird angezeigt, wieviel Cookies auf der Seite sind oder schon im Rechner. 22 Cookies, ob das wohl erlaubt, gute oder böse? Immer hin wird´s angezeigt. Oder 0 Cookies, wie kann dann die Seite nicht sicher sein. Auch kann man ja immerhin seine Webseite einstellen und die Cookies löschen, sich die Frage stellt, wo die denn jetzt auf einmal alle herkommen, wo man doch eigentlich noch gar kein Kästchen angeklickt oder Häkchen weggeklickt hat.

Also zurück zum Cookiehinweis, der ja auch schon wieder weg ist. Wo ist er denn? Webseite wieder neu starten ist keine Option. Also, no risk, no profit.

Mach sich auf der nächsten Webseite wieder so ein Cookiehinweis auf. Man kennt das ja. Aber kein Kästchen und kein Häkchen, weit und breit,. Blick nach links oben, Schlösschen da, alles OK. Statt Kästchen wieder was zu lesen: Alle Cookies zulassen und Nur notwendige Cookies zulassen und Details anzeigen ganz klein geschrieben. Da erscheint Cookierkärung und Über Cookies , was da wohl der Unterscheid ist. Was sind eigentlich Cookies? Wie lassen sie sich deaktivieren? wird da erklärt. Wieso eigentlich deaktivieren, wo ich doch noch gar keinen aktiviert habe. Also irgend identifizieren sich Browser und Cookies gegenseitig, dass das alles so funktioniert, wie gedacht. Man müsse, solle oder können den Browser vorab schon so einstellen, dass er michfragt gibt, ob ich Cookies akzeptieren will. Da verlangt der von mir, ich solle entscheiden, ohne zu wissen für was. Weil irgend was soll ja nicht gehen, wenn ich es nicht akzeptiere. Die Notwendigen, bzw. die Funktionellen kann ich ja eh nicht ausschalten. Muss ich mich also für die Nicht notwendigen, bzw. die Esentiellen entscheiden. Youtube, Trackingcookies, Analysecookies, Marketingcookies, Bankingcookies, etc. alle zum aus- und einschalten oder auch manchmal nicht. Der Blick wieder nach oben links abschweift. Dann haben die Dinger auch noch Laufzeiten und sollen sich selber löschen können. Immerhin gibts ja Rechtsgrundlagen. Sollen sich die drum kümmern,die Ahnung haben.

Wenn da oben, meisten rechts, nicht ein Kreuzchen wäre. Ein Klick und alles ist vergessen.

1 Ansicht

 

Eichenzaunweg 17 a

85630 Grasbrunn

(Bayern)

 

Telefon: +49 (0)178-3840830

E-Mail: office@rotter-web.de

c39b5c_43d238ed657546b9bdf015a41070b9ef_

 

Vorsorgeberatung 

Vollmachten und Verfügungen

Qseven media GmbH

 

Georg-Hirth-Str. 4

83700 Rottach-Egern am Tegernsee​ (Bayern)

Telefon +49 (0)8022 8598771

E-Mail info@qseven-media.de

  • Xing Social Icon
  • Facebook Social Icon
  • LinkedIn Social Icon
  • Wix Twitter page

 

© 2020 by Qseven media GmbH